Mieterportal Quartierspunkt Kontakt Reparaturmeldung News Nachhaltigkeit

Nikolaus-Geschenk für helfende Hände

Es ist bei SWB seit Jahren eine schöne Tradition -  mit seiner Nikolausspende sagt das Unternehmen Mülheimer Vereinen einfach mal Danke: Danke für das Engagement für diese Stadt! In 2021 Jahr ist die Wahl auf die THW-Jugend und die Jugendfeuerwehr gefallen, die nach der Hochwasser-Katastrophe im Juli in Mülheim kräftig mit angepackt haben und mit jeweils 2.500 € für die Vereinskasse belohnt wurden.

„Uns war es wichtig, in diesem Jahr nach der verheerenden Flutkatastrophe ein Zeichen zu setzen für Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt“, erklärt SWB-Pressesprecherin Christina Heine die Entscheidung. „Die Jugendlichen haben Engagement mit Fachwissen und Spaß verknüpft, das hat uns überzeugt.“

Die THW-Jugend gibt es schon seit 1984. Die Mitglieder sind 10 bis 18 Jahre alt und lernen spielerisch, was für die Arbeit beim Technischen Hilfswerk wichtig ist. „Dazu gehört, wie man schwere Lasten bewegt, Verletzte transportiert und Einsatzstellen richtig ausleuchtet“, so Andreas Biewers, stellv. Ortsjugendleiter. Auch der Freizeitspaß kommt nicht zu kurz: Die jungen Helfer treffen sich zu Grillabenden, Ausflügen oder Jugendfreizeiten. Nach der Hochwasser-Katastrophe haben die Jugendlichen die Küche unterstützt, die die über 100 Einsatzkräfte des THW mit Essen versorgt hat. Außerdem kontrollierten sie, was vor Ort fehlte und welche Fahrzeuge gerade im Einsatz waren. 

Die Jugendfeuerwehr Mülheim ist mit ihrem Standort in Heißen schon seit 14 Jahren aktiv. Seit 2013 gibt es einen zweiten Löschzug in Broich. Auch hier geht es darum, das „Handwerk“ zu erlernen und um gemeinsamen Freizeitspaß. Die Jugendlichen wissen, wie man mit der Ausrüstung der Feuerwehr umgeht und sich im Einsatz verhalten muss. „Als ich die tolle Spenden-Nachricht bekommen habe, konnte ich es kaum abwarten, den Jugendwarten und Jugendleitern davon zu erzählen“, sagt Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Kochius.