Mieterportal Quartierspunkt Kontakt Reparaturmeldung News

Alles rund ums Wohngeld

Wenn die Miete zum Problem wird

Finanzielle Engpässe können jeden treffen – manchmal selbst dann, wenn in Vollzeit gearbeitet wird. Umso wichtiger ist für Betroffene die Möglichkeit, Wohngeld zu beantragen, um einen Zuschuss zu ihren Mietkosten zu erhalten. Gut zu wissen: Das Wohngeld muss grundsätzlich nicht zurückgezahlt werden!
 

Wer hat Anspruch auf Wohngeld?

Wenn Sie Mieter einer Wohnung sind, können Sie Wohngeld in Form eines Mietzuschusses beantragen. Ob Sie Erfolg haben und wie viel Sie bekommen, ist abhängig von

  • der Anzahl der zum Haushalt gehörenden Personen,

  • dem Gesamteinkommen aller Haushaltsmitglieder und

  • der Höhe der jeweils zuschussfähigen Miete.

Eine erste Prüfung Ihrer Chancen ist inzwischen auch online möglich: Nutzen Sie dafür den Service unter wohngeldrechner.nrw.de.

Wichtig: Wohngeld ist Ihr gutes Recht!

Wohngeld ist kein „Almosen“. Wer aufgrund seiner aktuellen Finanzlage die Voraussetzungen erfüllt, hat einen Rechtsanspruch auf diese Leistung. Zögern Sie nicht, sie auch zu nutzen – sie kann Ihnen und Ihrer Familie in schwierigen Zeiten das Leben deutlich erleichtern!

Wo können Sie Wohngeld beantragen?

Zuständig ist die Wohngeldstelle der Stadt Mülheim an der Ruhr in der Ruhrstraße 1, 45468 Mülheim. Die genauen Sprechzeiten finden Sie auf der Website der Stadt Mülheim an der Ruhr. Das Formular für den Antrag auf Mietzuschuss können Sie beim zuständigen Landesministerium online ausfüllen und herunterladen oder im Haus des Kunden abholen.
 

Welche Unterlagen sind erforderlich?

Neben dem ausgefüllten Antrag auf Mietzuschuss brauchen Sie

  1. eine Mietbescheinigung vom Vermieter,

  2. Ihren Mietvertrag und

  3. Einkommensnachweise aller Haushaltsmitglieder.

Stellen Sie den Antrag online, müssen Sie diese Unterlagen gesondert bei der Wohngeldstelle einreichen.