Mieterportal Quartierspunkt Kontakt Reparaturmeldung News Nachhaltigkeit

Großprojekt Zeitgemäßes Wohnen

Für Neubauquartiere oder große Sanierungsprojekte müssen heutzutage über 20.000 Auflagen und Vorschriften beachtet und Hunderte Prozesse gemanagt werden, die nach- und nebeneinander ablaufen. Wer diesen Kraftakt (mit) vollbringt? Wir haben nachgeschaut.  

Die Bürsten der Schuhputzmaschine rotieren rastlos und schnell. Baustellendreck ist auf dem hellen Teppich der Dachgeschossetage nicht schön anzusehen. Und passt auch nicht recht zu den aufgeräumten Büros mit den großen Schiebetüren aus Glas. „Die Putzmaschine habe ich mitgebracht, als ich vor zehn Jahren hier angefangen habe“, schmunzelt Markus Nieder. An seinen Schuhen klebt derzeit vor allem der Schmutz der Großbaustelle Eichbaumsiedlung. 

Abteilung und Aufgaben im Wandel
Baustelle und Büroarbeit: Für unsere vier Architekten sind beide Pole fester Bestandteil ihres Jobs – wie Wechsel und Wandel generell. Das SWB-interne Team „Architektur- und Ingenieursleistungen“ sitzt seit 2013 als SWB-internes Team an der Bahnstraße 25. Das Tagesgeschäft hat sich in den letzten Jahren stark verändert und mit dem klassischen „Entwerfen“ von Gebäuden kaum noch zu tun. „Wir haben derzeit 270 Wohnungen im Bau, das entspricht einem Bauvolumen von 70 bis 80 Mio. Euro“, erklärt Nieder. Was er damit meint: Die Aufgaben des Teams sind längst viel umfassender.

Manager der Großbaustellen
Heute übernehmen unsere Architekten vor allem die Entwicklung, Steuerung und Leitung von großen Modernisierungs- und Neubauprojekten. Heißt: Planung, Ausschreibungen, Architektenauswahl und Bauvorbereitung. Plus Kommunikation und Koordination aller Beteiligten: ausführende externe Architekten, Sachverständige und über ein Dutzend Fachingenieure. Dazu kommen etwa 25 Ausbaugewerke. „Ich sorge dafür, dass jeder in die richtige Richtung rennt“, fasst Markus Nieder mit einem Augenzwinkern zusammen. Fast ein Drittel seiner Arbeitszeit verbringt er dafür am Telefon – und noch mehr auf der Baustelle.

Vertreter des Bauherren
Kleiststraße/Amundsenweg, Eichbaumsiedlung. Die Luft im Baustellencontainer schmeckt nach Zement, an den Wänden zahllose Baupläne. Markus Nieder studiert einen Abwasserplan. Um ihn herum der ausführende Architekt, Fachingenieure und Sachverständige. Baustellenbesprechung. Nieder koordiniert und organisiert Termine, Abläufe und Logistik, damit sich die einzelnen Gewerke nicht in die Quere kommen. Als Bauherrenvertreter bzw. Projektleiter ist er der Mann fürs große Ganze: Rechtliches, Kostenkontrolle, Qualitätssicherung – all das erfordert Fachwissen und maximalen Überblick. Wer macht wann was? Markus Nieder weiß es. „Im Sommer 2021 sollen hier 100 Wohnungen bezogen werden. Das ist das Ziel, das ich auf der Baustelle vermitteln muss.“

Herausforderung „bezahlbares Wohnen“
Mit Neubaumaßnahmen und Großmodernisierungen schafft die SWB lebenswerte Quartiere und zeitgemäßen Wohnraum. Angesichts explodierender Auflagen und Baukosten in den letzten Jahren alles andere als einfach. Eine Zauberformel gibt es nicht – aber wichtige Stellschrauben, die für jedes Projekt individuell justiert werden müssen: „Eine gute Planung ist das A und O, ebenso wie der kostenbewusste Einkauf von Bauleistungen“, verrät Nieder. Erfahrung, Fachwissen und gutes Management: Diese Kompetenzen vereinen unsere Architekten bei ihrer täglichen Arbeit. So gut, dass Markus Nieders Schuhputzmaschine auf absehbare Zeit ordentlich zu tun hat.