Previous Page  29 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 29 / 36 Next Page
Page Background

29

Nasser ging’s nicht: Das 21. Mülheimer

Drachenboot-Festival spielte sich nicht

nur auf, sondern zu großen Teilen lei-

der auch unter Wasser ab. Am 9. Sep-

tember sorgte strömender Regen da-

für, dass Vorläufe und Rennen der sog.

Fun-Klasse vor nur wenigen Zuschauern

stattfanden. Zum Glück hatten sich für

das SWB-Team wenigstens ein paar

wetterfeste Kolleginnen und Kollegen

zum Anfeuern auf den Weg an die Ruhr

gemacht. Diese Unterstützung konnte

Die Integration geflüchteter Men-

schen ist auch in Mülheim eine große

und wichtige Aufgabe. Wie schnell sie

gelingt, hängt in hohem Maße vom

Zugang zum Arbeitsmarkt, im Falle

junger Menschen von Lern- und Ausbil-

dungsmöglichkeiten ab. Auch hier will

die SWB einen Beitrag leisten und bie-

tet einem 20-jährigen Flüchtling aus

dem Irak eine Einstiegsqualifikation im

Bereich Garten- und Landschaftsbau.

Angefangen hat er am 1. Oktober 2017

im hauseigenen Servicebetrieb; insge-

samt dauert die Maßnahme bis zum

30. September des kommenden Jahres.

Dank des persönlichen Einsatzes von

Sportsgeist pur!

Hilfe zur Selbsthilfe

man in diesem Jahr besonders gut ge-

brauchen, weil mehrere Mitruderer kurz-

fristig absagen mussten. Dass dennoch

wenigstens 18 der 20 Plätze im Boot be-

setzt werden konnten, war nicht zuletzt

der Mitwirkung engagierter Freunde zu

verdanken.

Einigermaßen unglückliche Startbedin-

gungen also – doch das Team ließ sich

davon nicht beeindrucken und legte

sich zwischen Schloss- und Eisenbahn-

Unternehmen

brücke bis zum C-Finale mit vereinten

Kräften voll in die Riemen. Dass es am

Ende „nur“ für einen Platz im hinteren

Feld reichte, tat der Stimmung im SWB-

Pavillon zu Recht keinen Abbruch. Wir

gratulieren unserer Mannschaft zu Ein-

satzbereitschaft und echtem Kampf-

geist und sind sicher: Wenn im nächsten

Jahr wieder alle Mitglieder unseres be-

trieblichen Drachenboot-Vereins „SWB

aktiv“ dabei sind, müssen sich die Geg-

ner warm anziehen!

Ausbildungsleiter Mesut Rahim Diekert

kann der junge Mann begleitend ei-

nen Sprachkurs absolvieren. Darüber

hinaus hat sich Herr Diekert bereit er-

klärt, bei Bedarf zusätzlich Nachhilfe in

Deutsch zu geben. Um die Betreuung

und fachliche Anleitung im Servicebe-

trieb kümmert sich Gerhard Bring als

Meister Garten- und Landschaftsbau.

Damit hat der junge Iraker gute Vor-

aussetzungen, sich einzugliedern und

beruflich zu orientieren. Perspektive

inklusive: Wenn Engagement und Leis-

tung stimmen, ist bei Interesse auch die

Übernahme in ein Ausbildungsverhält-

nis möglich.

Feucht-fröhlicher Einsatz um den Drachenboot-Cup

SWB bietet jungem Iraker Einstiegs-

qualifikation im Garten- und Landschaftsbau