Previous Page  19 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 19 / 32 Next Page
Page Background

Bauen

KfW-Effizienzhaus 55:

Was bedeutet das eigentlich?

Gemessen wird die energetische Qualität

anhand des Jahresprimärenergiebedarfs des

Gebäudes und des Transmissionswärmever-

lustes. Erster beziffert den Energiebedarf,

der im Verlaufe eines Jahres durchschnitt-

lich für Heizen, Lüften und die Warmwasser-

bereitung benötigt wird. Der Transmissi-

onswärmeverlust ist die Kennzahl für die

energetische Qualität der thermischen Ge-

bäudehülle – betrifft also die Isolierung des

Dachs, der Außenwände, der Fenster und

des Bodens. Je niedriger der Wert, desto

besser isoliert. Ein KfW-55-Haus hat einen

Jahresprimärenergiebedarf von 55 % eines

vergleichbaren Standard-Referenzhauses

nach Energieeinsparverordnung (EnEV).

Quelle: KfW-Bank

Kauf an. In zwei Dreier- und einem

Viererriegel entstehen so zweige-

schossige und vollunterkellerte Effizi-

enzhäuser mit Wohnflächen von rund

140 m

2

. Zukünftige Erwerber können

zinsgünstige KfW-Mittel zur Finanzie-

rung in Anspruch nehmen, denn die

KfW-Bank gewährt neben günstigen

Zinsen momentan einen Tilgungszu-

schuss von bis zu 5.000 EUR.

Bevor Mieter und Eigentümer in die

modernen Neubauten einziehen kön-

nen, müssen diese natürlich erst noch

gebaut werden. Aktuell wird die vor-

handene Bebauung noch niedergelegt,

doch bereits im Frühjahr 2017 begin-

nen die eigentlichen Baumaßnahmen.

„Interessenten gibt es aber heute

schon!“, wissen Dennis Böttcher, Lei-

ter der Abteilung Vermietung, sowie

Verena Mäß, stellvertretende Leiterin

der Abteilung Wohnungswirtschaft

und zuständig für den Vertrieb der

Eigenheime, zu berichten. „Kein Wun-

der! Berichte in den lokalen Medien

der Stadt haben die spannenden und

attraktiven SWB-Neubaukonzepte

schon vor Beginn der Abrissarbeiten

eingehend beleuchtet!“

Den Baufortschritt und viele Informa-

tionen rund um die Neubebauung des

dümpscheskarree können alle Interes-

senten – zukünftige Mieter und Käufer

– über die eigens dafür eingerichtete

Projektwebsite ab Anfang 2017 unter

www.duempscheskarree.de

einsehen.

Dort werden zum Beispiel auch

täglich neue Bilder zur Verfügung

stehen, die eine Webcam im Quartier

aufzeichnet. Darüber hinaus infor-

miert die SWB in unregelmäßigen

Abständen zu Meilensteinen und

Terminen im laufenden Bauprojekt

über einen Newsletter. Dieser kann

per E-Mail für die Mehrfamilienhäuser

unter

mieten@duempscheskarree.de

und bei Kaufinteresse unter kaufen@

duempscheskarree.de

abonniert

werden.

Bleibt eine letzte Frage zu klären: Was

hat sich die SWB eigentlich beim Namen

„dümpscheskarree“ gedacht? Fehlt

da nicht das Dümptener „t“? „Nein“,

erklärt Andreas Jenk, Mitarbeiter der

Abteilung Kommunikation und Informati-

onstechnik. „Karree, das ist klar, ist ein

Hinweis auf die Anordnung der Gebäude

im Quartier. „dümpsches“ ist das alte

mölmsche Wort für „Dümptener“. Und

weil hier etwas Neues aus etwas Altem

entsteht, gepaart mit einer Prise Lokal-

patriotismus, wollen wir mit der Ver-

wendung des Mölmschen Ausdrucks den

historischen Bezug unterstreichen.“

19