Previous Page  18 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 18 / 32 Next Page
Page Background

Zugegeben – der 1. Mai 2018 ist noch

etwas hin. Aber zieht man ins Kalkül,

was die SWB bis zum geplanten Ein-

zugstermin in den geplanten Neubau-

ten an der Oberheidstraße und der

Schaaphausstraße noch alles zu tun

hat, ist der Zeitraum von rund einein-

halb Jahren fast knapp bemessen.

An der Oberheidstraße entstehen

zwei Mehrfamilienhäuser, die ab

Mitte 2018 insgesamt 25 Mietparteien

in je vier Geschossen und je einem

Staffelgeschoss auf rund 2.000 m

2

Wohnfläche ein hochwertiges Zu-

hause bieten werden. Geplant sind

sechs 2,5-Raum-Wohnungen, zwölf

3,5-Raum-Wohnungen, vier 4,5-Raum-

Wohnungen sowie drei Lofts, von

denen in einer Wohnung sogar der

Fahrstuhl in den eigenen Räumen hal-

ten wird. Die Erdgeschoss-Einheiten

erhalten alle einen eigenen Garten

und werden zudem mit einem separa-

Wohnungen ergriffen werden, wird

momentan intensiv geplant. Darüber

werden wir Sie in unserer kommen-

den Ausgabe mit einem gesonderten

Artikel informieren.

Im Keller eines Hauses wird die

medl ein kleines Blockheizkraftwerk

(BHKW) errichten und betreiben,

das alle Neubauten im Quartier mit

klimafreundlicher Nahwärme und

Warmwasser versorgen wird. Im

Rahmen der Klimaeffizienz werden

die Gebäude nach dem KfW-Effizi-

enzhaus 55-Standard gebaut. Neben

der Errichtung des BHKW sind als

weitere energetische Maßnahmen die

Fassaden und Geschosse der Gebäu-

de entsprechend gedämmt. Zudem

werden alle Räume mit einer Drei-

Scheibenverglasung ausgestattet.

Nach gleichem KfW-Standard bietet

die SWB an der Schaaphausstraße

zehn Einfamilien-Reihenhäuser zum

ten Eingang versehen. „Man wird sich

schon fast wie in einem eigenen Haus

fühlen“, schwärmt Christopherus Mes-

kath, Teamleiter der Abteilung Archi-

tektur- und Ingenieurleistungen. Aus

dem Schwärmen kommt er auch nicht

heraus, wenn er von den geplanten

vier Wohnungen im Maisonette-Stil

berichtet: Diese besitzen z.B. im

Wohnbereich eine Galerie, die eine

offene, luftige und helle Wohnatmo-

sphäre bietet. Alle Wohnungen, außer

die Maisonette-Einheiten und die

Lofts in den Staffelgeschossen, wer-

den barrierefrei gemäß den Förder-

richtlinien ausgebaut. Die Wohnraum-

konzepte sprechen also gleichermaßen

ältere, wie jüngere Menschen, als

auch Familien und Individualisten an.

Die SWB investiert im Rahmen dieses

Projekts erstmalig in noch mehr

Komfort und Sicherheit. Welche

Maßnahmen zur Digitalisierung der

Bauen

dümpscheskarree:

Klimafreundliches Wohnen an

Oberheid- und Schaaphausstraße

18