Previous Page  28 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 28 / 36 Next Page
Page Background

Service

28

In Mülheim ist das ganze Jahr über was

los. Auch in der dunklen Jahreszeit finden

Konzerte, Feste, Vorträge, Theaterabende,

Trödelmärkte und und und statt. Es gibt so

viel Programm, dass es den Platz auf diesen

Seiten sprengen würde, alles aufzuführen.

Deshalb ist dies nur eine Auswahl ohne

Anspruch auf Vollständigkeit, die aber die

Vielfalt des lokalen Veranstaltungskalen-

ders zeigt.

Mittwoch ist in Mülheim Regler-Tag –

das gilt im Sommer wie im Winter. Der

gemeinnützige Verein Regler Produktion

hat es sich vor einigen Jahren zur Aufga-

be gemacht, die Freilichtbühne an der

Dimbeck zu beleben und hat dieses Ziel

inzwischen erreicht. Allerdings muss bei

Freiluftveranstaltungen das Wetter mit-

spielen und deshalb gehen die Regler in der

kalten Jahreszeit rein. Noch bis April wird

in Kooperation mit dem Team des Medien-

hauses, das die Mülheimer Stadtbibliothek

beherbergt, Kultur aus dem Hut gezogen.

Heißt: Ein Künstler, ein Duo, eine Band gibt

in der dritten Etage am Synagogenplatz 3

ein Akustik-Konzert und am Ende geht für

sie der Hut herum. In den kann jeder so

viel geben, wie er will und kann. Los geht

es immer um 19:00 Uhr. 2016 wird „Mitt-

wochs... im Medienhaus!“ musiziert am 13.

Januar, 10. Februar, 9. März sowie am 6.

und 27. April.

Wer stattdessen klassische Klänge bevor-

zugt, sollte sich den 9. Januar notieren.

Dann bekommt die Mülheimer Stadthalle,

die vor 90 Jahren errichtet wurde, ein

besonderes Ständchen: Die Nordwestdeut-

sche Philharmonie unter der musikalischen

Leitung von Frank Beermann spielt beim

Jubiläumskonzert Anton Bruckners „Sinfo-

nie Nr. 5 B-Dur“. Ab 19:00 Uhr ist zunächst

ein Grußwort von Oberbürgermeister Ulrich

Scholten sowie ein Kurzvortrag mit dem

Titel „Mülheim wird zum Ruhrvenedig“ von

Dr. Kai Rawe, Leiter des Stadtarchivs, ge-

plant. Das Konzert selbst beginnt um 20:00

Uhr. Karten kosten, je nach Sitzplatzkate-

Tanzen, Trödeln und Ufftata – viel los in der kalten Jahreszeit

Veranstaltungstipps

gorie, zwischen 6,00 und 21,00 €. Sie sind

in der Touristinfo im Medienhaus erhältlich.

Alle, die gerne selbst kreativ aktiv werden

oder an Handgemachtem ihre Freude

haben, sollten sich den 13. März notieren:

Dann bauen in der Mülheimer Stadthalle,

Theodor-Heuss-Platz 1, rund 70 Aussteller

beim beliebten Kreativ-Markt ihre Stände

im Ruhr-Foyer auf. Sie geben von 11:00 bis

17:00 Uhr Bastel-Anregungen, verkaufen

eigene Waren und jede Menge Zubehör.

Passend zur Jahreszeit werden Frühlings-

haftes und österliche Dekorationen angebo-

ten. Der Eintritt ist frei.

In Styrum darf geschwoft werden: Immer

am zweiten Mittwoch eines Monats bereitet

die Feldmann-Stiftung Menschen ab 50 die

Tanzfläche. In der Begegnungsstätte an der

Auguststraße 108-114 sind stets Künstler

vor Ort, die mit Live-Musik den Takt vorge-

ben. Der Tanztee findet von 14:30 bis 17:30

Uhr statt. Der Eintritt zu dieser Veranstal-

tung des Mülheimer Kulturbetriebs kostet

3,00 €. Wer die Küche kalt lassen und sich

noch mal fürs Tanzen stärken möchte,

ist bereits ab 12:00 Uhr in der Cafeteria

zum Mittagstisch willkommen. Natürlich

macht die Feldmann-Stiftung nicht nur für

Senioren Programm. Am 17. Januar, 11:00

Uhr, kommt ein Theater für Kinder ab drei

Jahren auf die Bühne.

Schnäppchenjäger zieht die Heinrich-

Thöne-Volkshochschule, Bergstraße 1-3,

monatlich an. An den Samstagen 13.

Februar, 5. März und am 23. April werden

in den Räumen der (Weiter-)Bildungsein-

richtung wieder gebrauchte, gut erhaltene

Kinderkleidung sowie Spielzeug verkauft.

Gewerbliche Verkäufer sind bei diesem

Second-Hand-Markt nicht zugelassen. Dafür

können sich alle interessierten Privatleute

jeweils am Markttag ab 11:00 Uhr für den

Folgetermin einen Standplatz sichern.

Rest-Plätze werden am Donnerstag vor

dem jeweiligen Markt, 18:00 bis 19:00 Uhr,

A-Ebene, vergeben. Der Kinderkleider- und

Spielzeugmarkt selbst findet jeweils von

9:00 bis 12:00 Uhr statt. Rückfragen beant-

worten Anja Roß (Tel. 7 08 89) und Claudia

Krispin (Tel. 42 77 49) von der VHS.

Die Mülheimer Senioren-Messe hat eine

lange Tradition, die aus dem Tag der äl-

teren Generation gewachsen ist. Die von

der MST in Kooperation mit dem Forum

City Mülheim organisierte Veranstaltung

versammelt stets über 50 Anbieter wie

Vereine, Organisationen und Einrich-

tungen, die für Senioren interessante

Informationen präsentieren. Auch die

SWB ist stets vertreten und berät unter

anderem in Sachen seniorengerechtes

Wohnen. Der Eintritt im Forum, Hans-

Böckler-Platz, ist stets frei. Die nächste

Messe findet am 24. April von 11:00 bis

17:00 Uhr statt.

Und zum Schluss noch eine Veranstal-

tung, die nur im Freien stattfinden kann.

Denn Narren kennen kein schlechtes

Wetter, sie sind bei jeder Temperatur

jeck. Diesmal fällt der Rosenmontag

auf den 8. Februar – da müssen sich Ma-

riechen, Garden, Kamelle-Werfer, aber

auch die Karnevals-Fans am Straßenrand

warm anziehen. Der Rosenmontagszug

startet in Mülheim wie immer um 14:00

Uhr und schlängelt sich durch die Innen-

stadt. Wer mag, kann anschließend im

Ruhrkristall am Ruhrufer 5 weiterfeiern.

Dort steigt die „After-Zug-Party“ ab

16:00 Uhr. Der Eintritt kostet 10,00 €.