Previous Page  13 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 13 / 36 Next Page
Page Background

Nicht wahllos über die ganze Wiese oder

den Rasen verteilt, sondern kompakte

Formen wie Inseln als „Hingucker“. Da-

bei möchten wir die Mieter mit ins Boot

nehmen. Uns interessiert Ihre Meinung!

Deshalb werden wir die Mieter nach der

Blüte anschreiben und fragen: Gefallen

Ihnen die Osterwiesen oder nicht?

Bei Gefallen kann das Blumenzwiebel-

sortiment erweitert und um Blumen

ergänzt werden, die bis in den Frühsom-

mer hinein blühen. Kommt der gestal-

terische Versuch bei der Mehrheit nicht

an, werden die Osterwiesen einfach

zurückgebaut.

Als Besonderheit wäre noch anzufügen,

dass diese Flächen erst zu einem späte-

ren Zeitpunkt zum ersten Mal gemäht

werden können, da die Blumenzwiebeln

die Kraft aus den Blättern benötigen,

um im Folgejahr wieder einen üppigen

Blütenflor ausbilden zu können.

Ähnlich wie bei der Laubentfernung

können wir leider nicht überall

gleichzeitig beginnen. Die ersten drei

Pflanzabschnitte sind bis 2017/18 abge-

schlossen und werden etwa 20% unserer

Liegenschaften betreffen. Alle interes-

sierten Mieter sind herzlich eingeladen,

ab dem Frühjahr 2016 an der Gneisenau-

straße 12 und Filchnerstraße 2-12 spa-

zieren zu gehen. An diesen Objekten

werden alle drei Kategorien: Bäume,

Bäume und Sträucher sowie die Oster-

wiese vorgestellt.

Wir werden ab Mai 2016 am Empfang

des „Haus des Kunden“ der SWB, Bahn-

straße 29, Auswertungsbögen und ein

Kästchen aufstellen, in dem die Mieter,

welche nicht von uns angeschrieben

werden, ihre Meinung abgeben können.

Selbstverständlich sind wir auch für

Ergänzungsvorschläge offen, solange

sie nicht den Richtlinien in Bezug auf

Giftigkeit oder Standortwahl widerspre-

chen. Dieses Meinungsbild wird von uns

ausgewertet und kann dann schon im

zweiten Pflanzabschnitt, beginnend im

Oktober 2016, berücksichtigt werden.

In der Ausgabe „Mein Zuhause 06/2016“

werden wir eine kleine Bildserie über

die Entwicklung der Pflanzung einfügen,

speziell für die Mieter, welche vielleicht

nicht die Möglichkeit haben, bis nach

Heißen zu gelangen, um sich ein Bild

zu machen. Dann werden wir auch eine

weitere Möglichkeit vorstellen, eine

Rasenfläche optisch und ökologisch, nur

durch eine besondere Mähtechnik, zu

verändern.

Grüne Ecke

13