Previous Page  11 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 36 Next Page
Page Background

11

Der Deutsche Mieterschutzbund nennt

eine private Haftpflichtversicherung auf

seiner Internetseite „auch für Mieter

sinnvoll“. Die nordrhein-westfälische Ver-

braucherzentrale geht sogar noch weiter

und spricht von einem „Muss“. Doch was

verbirgt sich überhaupt dahinter?

Eine private Haftpflichtversicherung

zahlt, wenn der Versicherte das Eigen-

tum anderer beschädigt. Ein klassisches

Beispiel ist die vom Fußball zerstörte

Fensterscheibe. Doch kann es auch weit

über solche kleinen Missgeschicke hinaus-

gehen, wenn etwa die defekte Spülma-

schine einen Wasserschaden verursacht.

Auch bei Unfällen, bei denen Personen zu

Schaden kommen, muss der Verursacher

dafür in voller Höhe aufkommen – oder

eben die private Haftpflichtversicherung.

Laut Veröffentlichung der Verbraucher-

zentrale gilt „eine private Haftpflichtver-

sicherung nur für den privaten Bereich

und versichert Personen-, Sach-, und

Vermögensschäden. Kommt es zu Scha-

densersatzansprüchen, prüft und zahlt

der Versicherer nicht nur den Schaden,

sondern schützt auch vor unberechtigten

Forderungen“.

Die Hausratversicherung dagegen deckt

Schäden ab, die an Einrichtungsgegen-

ständen durch Einbruch, Feuer, Sturm

und Wasser entstehen. Hausrat, schreibt

die Verbraucherzentrale, „umfasst

sämtliche Gegenstände, die im Haushalt

gebraucht werden oder der Einrichtung

dienen. Dazu gehören zum Beispiel

Möbel, Teppiche, Bekleidung, Haushalts-

geräte, Bücher oder Arbeitsgeräte. Sogar

Campingausrüstungen, Sportgeräte oder

Satellitenschüsseln fallen darunter.“

Bevor man eine Haftpflicht- oder

Hausratsversicherung abschließt, ist

ein Vergleich verschiedener Anbieter

sinnvoll. Dazu gibt es im Internet eine

ganze Reihe von Vergleichsportalen, wie

Quartiere blühen dank

Baumpaten wieder auf

Ela ist auch nach anderthalb Jahren

noch nicht vergessen. Der Pfingststurm

sorgte 2014 an vielen Orten im Stadt-

gebiet für Kahlschlag – auch in SWB-

Quartieren. Rund 160 Bäume knickte

der Sturm direkt um, fast 700 weitere

wurden so stark beschädigt, dass sie

vom Team des SWB-eigenen Servicebe-

triebs entfernt werden mussten. Die

Nachpflanzungen laufen – auch dank

SWB-Mietern. Eine ganze Reihe von

Einzelpersonen oder Hausgemeinschaf-

ten übernahm eine Baumpatenschaft,

damit es in ihrem Viertel wieder etwas

grüner wird. An der Sarnsbank wurde

im Dezember dank Christel Wallenburg

ein neuer Schattenspender gepflanzt.

Nur eine Straße weiter ließ Bernd

Lutzke an der Hinnebecke einen Baum

aufstellen. Ein nachhaltiges Geburts-

tagsgeschenk machte zudem Jörg

Schüller seiner Partnerin in Form einer

Baumpatenschaft an der Friedrich-

Freye-Straße. Vor jedem gesponserten

Baum wird eine Granit-Stele aufge-

stellt, die mit einer persönlichen

Plakette versehen wird und auf die

Baumpaten hinweist. Zudem erhält

jeder Pate eine hochwertige Urkunde

aus Acrylglas.

Service

Diesmal: Hausrat- und

Haftpflichtversicherung

Wohn-ABC

etwa

verivox.de

und

check24.de

. Aller-

dings muss man dabei wissen, welche

Konditionen man für seine Versicherung

wünscht: Eine Haftpflichtversicherung

für eine dreiköpfige Familie (mit Kindern

unter sieben Jahren) kann zwischen 57

und 159 Euro pro Jahr kosten, wobei die

Versicherungsleistungen zwischen den

Anbietern variieren. Gleiches gilt für

Hausratsversicherungen. Die Jahresbei-

träge, um 70 m

2

in einem Mehrfamilien-

haus zu versichern, schwanken zwischen

knapp 32 und 189 Euro.