Mein Zuhause 07/2018

Sehr gut getroffen! 30 Lawinen-Alarm beim Polarsoccer-Turnier SWB-Mietershooting erfolgreich beendet Unternehmen Ein bisschen erstaunt waren die Teil- nehmerinnen und Teilnehmer des Mie- tershootings schon. Erstaunt darüber, was so „ein paar Fotos“ für Aufwand be- deuten, der dem Laien nicht unbedingt ins Auge springt, sondern der sich in vie- len kleinen Details bemerkbar macht. Denn bis zum perfekten Motiv ist es ein langer Weg: Da wären zum Beispiel das Schminken und Frisieren in der Maske, das Einrichten des Sets, das perfekte Diesmal hat Petrus wirklich alles gege- ben und die SWB-Eishaie auch – beim 10. Polarsoccer-Turnier von „WIR – Wohnen im Revier“, der Kooperation kommunal- Licht, um das Motiv ansprechend in Szene zu setzen – und natürlich das Po- sieren vor der Kamera. Gerade für Letz- teres braucht es immer eine gewisse Zeit, bis das Eis gebrochen ist und eine angenehme Atmosphäre herrscht, in der sich die Models wohlfühlen. In die- sem Fall also unsere Mieter. Und wohl- gefühlt haben sich alle. „Es war eine großartige und neue Er- fahrung für alle Teilnehmer“, freute naher Wohnungsunternehmen im Ruhr- gebiet. Von Zusammenarbeit konnte am 2. März 2018 auf dem Essener Kennedy- Platz allerdings keine Rede sein, als der Wettkampf um den begehrten WIR- Cup bei schönstem Sonnenschein neun wild entschlossene Teams aufs Glatteis führte. Sportlich: extrem – elegant ... eher nicht. Wie jedes Jahr hatten die Zuschauer großen Spaß daran, den Spielern beim Schlittern, Rutschen und Umfallen zuzu- sehen. Denn wie Sie wissen, ist Polarsoc- cer Fußball auf blankem Eis. Pro Spiel haben beide Mannschaften zehn Minu- ten Zeit, den Ball ins Tor zu befördern. Aber nicht auf Kufen, sondern auf ganz gewöhnlichen Turnschuhen! Die unver- meidlichen Ausrutscher werden von ei- ner gut gepolsterten Eishockeyausrüs- tung abgefangen, sodass man guten Gewissens darüber lachen darf. Gewonnen – haben leider „die Falschen“. Zwei Spiele für sich entschieden, zwei verloren: Am Ende lag’s an der Torbi- lanz, dass die SWB-Eishaie den ande- ren Teams das Feld überlassen mussten. Doch die Mannschaft war voll dabei und nahm‘s sportlich. „Im letzten Jahr haben wir den Titel geholt. Jetzt dürfen auch mal andere ran“, erklärte Teamkapitän Andreas Jenk mit einem Augenzwinkern. „2019 holen wir uns den Cup wieder zu- rück.“ Dann werden sie sich noch wärmer anziehen müssen: die Kicker der GEBAG Eislawine aus Duisburg, denen wir jetzt aber erst einmal zum Gewinn des WIR- Polarsoccer-Turniers 2018 gratulieren. sich Andreas Jenk aus dem Marketing. „Sie alle haben den Tag genossen und werden sich bestimmt gerne zurück- erinnern.“ Auch wir sind mehr als zu- frieden mit den Ergebnissen. Übrigens: Den Geschäftsbericht mit Motiven der Mietermodels können Sie sich online auf unserer Website anschauen und durchblättern. Vielleicht kommt Ihnen das eine oder andere Model ja be- kannt vor.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=