Mein Zuhause 07/2018

16 Vegetarisch – vegan – mediterran In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen Ronja vor. Der Name des SWB-Ge- werbemieters steht im Kurdischen für den Sonnenaufgang und beschreibt treffend, was Freunde des fleisch- freien Genießens im Lokal von Sinan Bozkurt täglich erleben. Das beginnt mit dem gemütlichen Ambiente, gilt aber vor allem für die Vielfalt an ve- getarischen bis veganen Gerichten, die an den einfachen Holztischen serviert werden. Zahlreiche Gäste reisen dafür aus anderen Städten an – Bochum, Duisburg, Essen, Ober- hausen und sogar Düsseldorf. Bei der SWB ist der Betreiber durch Zufall angekommen – und seit inzwi- schen gut drei Jahren mit seinem Do- mizil im Fachwerkhaus an der Kettwi- ger Straße rundum zufrieden. Ebenso wie seine Gäste, die das besondere Altstadtflair und die ruhige Lage sehr zu schätzen wissen. Auch die über- schaubare Größe trägt zum Wohlbe- finden bei: Gerade mal zwölf Tische stehen im Restaurant; spielt das Wet- ter mit, kommen draußen noch sechs dazu. Angenehm kuschelig und heiß begehrt: Ohne Reservierung geht hier abends gar nichts! Mit Qualität und Frische überzeugen Für den Chef ist das Restaurant nicht nur gastronomisches Angebot, son- dern auch Engagement zugunsten von Tier-, Umwelt- und Klimaschutz. Umso mehr möchte er beweisen, dass fleischlose Küche höchst vielseitig sein kann und dabei immer sehr gut schmeckt. Qualität und Frische ste- hen für ihn an oberster Stelle, ebenso wie der Verzicht auf Konservierungs- und Zusatzstoffe und Geschmacks- verstärker. Mit Ausnahme der Vor- speisen wird hier jedes Gericht bis hin zur Soße frisch zubereitet. Dass sich daraus manchmal etwas länge- re Wartezeiten ergeben, nehmen die meisten Gäste gern in Kauf. Weiteres Plus: Allergiker, die z.B. unter Laktose- intoleranz leiden oder Gluten nicht vertragen, können hier unbesorgt zu- greifen. Sellerieschnitzel, Zucchinispaghetti & Co. Wider Erwarten essen bei Ronja kei- neswegs nur Vegetarier oder Veganer. Tatsächlich zählen zu den Kunden auch viele Fleischesser und sog. Flexitarier, die bewusst wenig Fleisch zu sich nehmen. Bei allen besonders beliebt sind die kal- ten und warmen Vorspeisen. Darüber hinaus reicht das Angebot von Suppen und Salaten bis zum Sellerieschnitzel, von Zucchinispaghetti über gefüllte Ge- müse bis hin zu Penne, Quiche und diver- sen Desserts. Ein „Fitness“-Bereich hält Low-Carb-Gerichte bereit; die wechseln- de Wochenkarte sorgt mit immer neuen Eigenkreationen zusätzlich für Abwechs- lung. Eins der Besten in Mülheim Das ist Ronja bei TripAdvisor schon lan- ge – und zwar unter allen Restaurants der Stadt. In weit über 100 Bewertun- gen wird dem Lokal ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt. Dazu trägt sicherlich bei, dass der Chef täglich selbst im Ser- vice unterwegs ist. „Ich möchte immer wissen, wie unser Essen schmeckt und ob unsere Gäste zufrieden sind“, erklärt er. Wer selbst mal probieren will, kann neben der Reservierung für den Abend Restaurant Ronja Gewerbemieter

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=