Previous Page  20 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 20 / 32 Next Page
Page Background

Mit Kunst und Kultur Brücken bauen

20

Freude verschenkt!

Wie jedes Jahr richtete sich die SWB

auch 2016 mit ihrer Weihnachtsspende

an engagierte Menschen und Einrich-

tungen. Ein Empfänger war diesmal der

Kinderschutzbund Mülheim an der Ruhr:

Der gemeinnützige Verein stellt vielfältige

Beratungs- und Serviceleistungen für Kin-

der, Jugendliche und Eltern zur Verfügung.

Das Angebot wird wesentlich von ehren-

amtlichem Einsatz getragen, bedarf aber

natürlich auch finanzieller Unterstützung.

EntsprechendgroßwardieFreudederVor-

standsvorsitzenden, Kinderärztin Dr. Ursu-

la Faupel, über die SWB-Spende in Höhe

von 1.000 €. Weitere 1.000 € gingen an

Als Mülheimer Wohnungsunternehmen

kommt uns eine besondere Verantwor-

tung bei der Integration von geflüch-

teten Menschen zu. Doch Integration

bedeutet mehr als ein Dach über dem

Kopf. Aus diesem Grund unterstützen

wir seit April das Kunst- und Theater-

projekt RUHRORTER des Theaters an

der Ruhr, das im mittlerweile fünften

Jahr Theaterarbeiten mit Geflüchteten

auf die Beine stellt. Das Ziel: Räume

der Begegnung und des Dialogs schaf-

fen, Kunst und Kultur als Medien der

Verständigung erproben und mit den

Mitteln der Kunst die soziale Isolation

geflüchteter Menschen zu überwinden.

In diesem Jahr hat RUHRORTER zwei

Projekte auf Gemeinschaftsflächen re-

alisiert, die wir kostenlos zur Verfügung

das Evangelische Krankenhaus Mülheim

an der Ruhr. Das Geld sollte zum einen

ganz praktisch die Anschaffung von Baby-

schlafsäcken erleichtern und zum anderen

die Demenz-Clowns unterstützen. Mit

Spiel, Gesang und liebevoller Zuwendung

bringen die speziell geschulten Künst-

ler Heiterkeit und Nähe in den oft eher

grauen Alltag demenzkranker Menschen.

„Auf diese Weise konnten wir ganz direkt

Freude verschenken. Und zugleich sind wir

mit unserenWeihnachtsspenden verschie-

denen Generationen und Bedarfslagen

gerecht geworden“, erklärt Geschäftsfüh-

rer Ulf Lennermann.

gestellt haben. So gab es Ende Juni an

drei Abenden ein „GAST/SPIEL“ im ehe-

maligen Feierabendhaus an der Tilsiter

Straße: ein Theater-Parcours über drei

Stationen auf der Basis von Goethes

Novellensammlung

„Unterhaltungen

deutscher Ausgewanderter“. Hinzu kam

im Mai und Juni die Installation „Das

andere Zimmer“ in einer stillgelegten

Schwimmhalle im Keller eines Mehrfa-

milienhauses an der Feldstraße 3. Hier

leben seit jeher Menschen verschiede-

ner Nationen zusammen, auch Geflüch-

tete. Die Installation hat einen Blick auf

die Geschichte dieses Zusammenlebens

geworfen.

Mehr Informationen rund um das

Kunst- und Theaterprojekt finden Sie

auf

www.ruhrorter.com

.

Sponsoring

SWB unterstützt Theaterprojekt RUHRORTER

„Pottkinder“

an der Freilichtbühne

Sie lieben echtes Revierkino? Dann ist

„Pottkinder – ein Heimatfilm“ von Re-

gisseur Alexander Waldhelm genau das

Richtige für Sie – und mit etwas Glück

auch gratis: Für die Vorstellungen an der

Waldbühne am 15. und 16. September

um 20 Uhr verlosen wir

20 x 2 Freikarten.

Senden Sie einfach eine E-Mail mit dem

Betreff „Pottkinder“ und der Angabe Ihres

Wunschtermins an gewinnspiel@swb-mh.

de – die ersten Einsendungen gewinnen!

Jetzt Freikarten gewinnen!