Previous Page  16 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 16 / 36 Next Page
Page Background

Der Endspurt hat begonnen: In Heißen

läuft derzeit der dritte und letzte

Bauabschnitt der Großmodernisierung,

in deren Rahmen im Quartier zwi-

schen Hinnebecke und Wiescher Weg

insgesamt 216 Wohnungen moderni-

siert und energetisch saniert werden.

Bis Anfang Oktober sollen nun auch

die noch fehlenden 62 Wohnungen an

Wiescher Weg, Sarnsbank und Geit-

lingstraße an das Blockheizkraftwerk

(BHKW) der medl angeschlossen sein.

Insgesamt investierte die SWB in den

letzten drei Jahren in dieses Quartier

fast 9,5 Mio.€.

Die Nachbarn heizen schon mit

Nahwärme, haben neue Fenster,

gedämmte Fassaden und Dächer. Da

ist es kein Wunder, dass einige Mieter

der zum finalen Bauabschnitt gehö-

renden Häuser bereits im März beim

für Heißen zuständigen Vermieter

Uwe Nitsche anfragten, wann es denn

endlich auch bei ihnen losgehe. Lange

Abteilung Vermietung. „Durch das

neue Erscheinungsbild des Quartiers

und die Einzelmodernisierungen erfah-

ren wir eine hohe Nachfrage. Während

der gesamten Baumaßnahme wurden

bereits 70 Wohnungen modernisiert.“

Für 14 der Wohnungen aus dem dritten

Bauabschnitt sind Nachmieter bereits

gefunden. Sie können die Gestaltung

ihres Badezimmers selbst bestimmen

und zwischen verschiedenen Fliesen,

Waschbecken- und Toilettenformen

wählen. Auch vier unterschiedliche Bo-

denbeläge für die Wohnräume stehen

zur Wahl.

Im Herbst wird diese, sich über drei

Jahre erstreckende Baumaßnahme

abgeschlossen sein. SWB und medl set-

zen damit auch in Heißen ein deutli-

ches Zeichen und leisten einen weite-

ren Beitrag zu den Klimaschutzzielen

der Stadt. Natürlich wird die SWB den

erfolgreichen Abschluss dieser Maß-

nahme mit ihren Mietern feiern.

gedulden mussten sie sich da nicht

mehr. „Wir haben im April mit den

vorbereitenden Arbeiten begonnen“,

sagt Christopherus Meskath, Team-

leiter Architektur- und Ingenieurleis-

tungen. Den Baustart gab das Wetter

vor; immerhin werden die bisher dort

installierten Nachtspeicherheizungen

durch komfortable Nahwärmeheizun-

gen ersetzt. Kurz vor Schluss können

Architekten und Vermieter eine positi-

ve Zwischenbilanz ziehen. „Bisher ist

die Maßnahme problemlos verlaufen“,

sagt Uwe Nitsche. „Die Mieter fühlen

sich richtig wohl.“

Ergänzt wird diese energetische Sanie-

rungsmaßnahme durch „Einzelmoder-

nisierungen“. Ist ein Mieter aus-, der

nächste aber noch nicht eingezogen,

nutzt die SWB die Gelegenheit, um

Badezimmer und Böden zu erneuern.

Bei der aktuell laufenden Maßnahme

in Heißen betrifft das 16 Wohnungen,

berichtet Dennis Böttcher, Leiter der

Modernisierung

16

Endspurt in Heißen

Letzter Bauabschnitt der

Großmodernisierung ist bis Herbst

fertiggestellt