Previous Page  28 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 28 / 32 Next Page
Page Background

Unternehmen

Eine sportliche Veranstaltung:

Die medl-Nacht der Sieger

Sportliche Leistungen werden bei

der „medl-Nacht der Sieger“ ausge-

zeichnet – und dazu wird artistisches

Können präsentiert. Auch bei der

inzwischen zehnten Ausgabe dieser

Veranstaltung konnte sich die berau-

schende Show mit ihrer Mischung aus

Artistik, Musik und Sport wieder sehen

lassen.

Mit Unterstützung von SWB konnten

so die Stadt Mülheim an der Ruhr und

der Mülheimer SportService in einem

eindrucksvollen Rahmen die Mülhei-

mer Sportler und Sportlerinnen des

Jahres 2013 ehren. Und da gab es

für Kenner der Mülheimer Sportszene

keine große Überraschung: Die Ho-

ckeyspieler dominierten. Sportler des

Jahres 2013 ist Olympiasieger Thilo

Stralkowski vom HTCU, Sportlerin des

Jahres Hockeyspielerin Lea Stöckel,

die bei RW Köln auf dem Feld steht.

Zur Mannschaft des Jahres 2013 wurde

der HTCU gekürt, der im vergangenen

Jahr sowohl auf dem Feld als auch in

der Halle den Vizemeister-Titel holte.

Und die Chancen für die kommende

Wahl stehen ebenfalls wieder bestens,

holten die Uhlenhorster doch die Deut-

sche Hockeymeisterschaft in diesem

Frühjahr nach 17 Jahren Abstinenz

wieder nach Mülheim.

Natürlich wurde auch wieder an Mül-

heimer Familien gedacht: Das ein-

drucksvolle Rahmenprogramm sorgte

bereits am Nachmittag bei Klein und

Groß für Begeisterung.

28

Sydneys Sommersprossen:

SWB-Gesicht macht Karriere

„Alle wollen ihre Sommersprossen”,

schreibt der stern in seiner im April er-

schienenen Ausgabe und beschreibt da-

mit jenes Gesicht, das auch in Mülheim

den meisten schon begegnet ist.

Im Vorbeifahren haben Mülheimer es

etwa gesehen, als die markant grüne

SWB-Straßenbahn an ihnen vorüber-

rollte und jenes gut gelaunte Mädchen

mit Kopfhörern ihren Blick fing. Oder es

lächelte ihnen von Flyern der Gesell-

schaft entgegen, begrüßte sie in deren

Geschäftsbericht. Denn SWB gehörte

zu den ersten Unternehmen, die die

natürliche junge Frau, mit der roten

Lockenmähne und der ansteckenden

Ausstrahlung, für ihre Außendarstellung

buchten. Heute, Jahre später, ziert

Sydney LaFaire die Titelseiten ver-

schiedenster Zeitschriften, wirbt für

Käse, Autos, Creme und – natürlich! –

Shampoo.

Dabei hat Sydney LaFaire keine typi-

schen Modelmaße: Nur 1,58 Meter ist

sie groß, hat Kleidergröße 36 und die

Maße 87/69/94. Dass die 29-Jährige,

die heute in Berlin lebt, dennoch so