Previous Page  22 / 28 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 22 / 28 Next Page
Page Background

Warmes Wasser ist ein Energiefresser

Energie sparen heißt nicht, auf Komfort zu verzichten:

Ein Mitarbeiter der Verbraucherzentrale NRW gibt einfache Tipps

Einfach mal abschalten! Auf diese

Formel lassen sich viele Tipps zum

Stromsparen zusammenfassen – und

die hat sich inzwischen bei vielen

herumgesprochen. Eine Steckerleiste

mit Ausschalter gibt es inzwischen in

immer mehr Haushalten. Mit diesem

simplen, aber effektiven Hilfsmittel

lassen sich schnell ein paar Euro im

Jahr einsparen. Stefan Nakazi ist Ener-

gieberater der Verbraucherzentrale

Nordrhein-Westfalen und hat speziell

für Mieter eine ganze Reihe Tipps, die

keinen Verzicht auf Komfort bedeuten,

sich aber am Jahresende in bares Geld

umrechnen lassen.

duschen. Wer länger duscht, ist mit

einem Bad sparsamer dran. Stoppen

Sie ruhig auch mal Ihre Duschzeiten.

Sie werden staunen: 10 Minuten sind

schnell rum, gerade bei Kindern,

Langduschern oder beim Waschen von

langen Haaren.

Eine weitere Idee: auch der WLAN-

Router könne nachts ausgeschaltet

werden, wenn das Telefon nicht direkt

daran angeschlossen ist. Diese Steck-

dosen-Abschalter rät Stefan Nakazi

übrigens „konsequent einzusetzen“,

um Geräte, die unnötigerweise dau-

erhaft an sind, auszuschalten. „Jedes

Eine einfache Faustregel, die man sich

merken kann, heißt: Warmes Wasser

kostet – im Allgemeinen und im Be-

sonderen, sagt Stefan Nakazi: „Wasser

zu erwärmen, ist extrem energieauf-

wendig. Daher sollte man einfach mal

darüber nachdenken, wann man den

Wasserhahn zudrehen kann: das Wasser

muss doch nicht während des Zähne-

putzens oder Rasierens durchgehend

laufen. Auch während man sich unter

der Dusche einshampooniert, kann

das Wasser ruhig ausgestellt werden.“

Was die wenigsten wissen: Bei einem

Wasserverbrauch von 180 Litern in der

Wanne können Sie ungefähr 10 Minuten

Service

22